Anforderung an Arbeitgeber

Ohne eine oben beschriebene Abstimmung kann eine HR-Gestaltung nicht sinnvoll erfolgen. Diese Vorgehensweise muss auch gerade im Sinne der Arbeitgeber sein, da diese sowohl für die unternehmensinterne Einführung eines HR-Systems als auch für den entsprechenden Informationstransfer an die berechtigte Arbeitnehmerschaft verantwortlich sind, damit der Einsatz von HR-Maßnahmen erfolgen kann.

Hierzu muss aus Arbeitgebersicht auch die Administration von betrieblichen Vergütungssystemen, wie Maßnahmen der betrieblichen Altersversorgung und Zeitwertkontenlösungen, rechtssicher und unbürokratisch umzusetzen sein. Durch sinnvolle Prozesssteuerung sollte zudem sichergestellt werden, dass z. B. der fahrlässige Umstand beendet wird, wonach Arbeitnehmer oftmals abwägen, ob entweder eine Entgeltumwandlung zugunsten eines Zeitwertkontos oder zum Aufbau einer betrieblichen Altersversorgung stattfinden soll. In diesem Zusammenhang darf keine “Entweder-oder-Diskussion“ aufkeimen. Vielmehr müssen Zeitwertkontenlösungen und Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung als gleichberechtigte Partner betrachtet werden, die grundlegend verschiedene Ziele verfolgen und sich daher unter keinen Umständen gegenseitig ausschließen dürfen.

Auf diesem Wege erhalten Arbeitgeber auch die Möglichkeit, zum ersten Mal "richtige und werthaltige“ Sozialleistungen und HR-Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung einsetzen zu können. So muss es gerade zum integralen Bestandteil einer bAV- und Zeitwertkonten-Einführung und –Verwaltung in Unternehmen gehören bzw. werden, dass im Anschluss an die Arbeitgeberberatung eine umfassende Arbeitnehmerberatung erfolgt, die das jeweilige Vergütungsinstrument auf die komplette Versorgungssituation des Arbeitnehmers abstimmt. Es ist daher eine umfassende rechtliche und steuerliche Konzeptberatung erforderlich, an deren Ende sich erst, wie bereits oben beschrieben, die Produktberatung anschließt. Arbeitgeber, die auf diesem Wege "Inhouse-Lösungen" zur Beratung ihrer Arbeitnehmer bereithalten, werden bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung Alleinstellungsmerkmale generieren. Außerdem leisten sie einen entscheidenden Beitrag dazu, dass die Versorgungssituationen von Arbeitnehmern einheitlich auf die erforderlichen Praxisrelevanzen abgestellt werden, ohne dass ein unwirtschaftlicher Einsatz von unterschiedlichen, nicht aufeinander abgestimmten Finanzanlageprodukten stattfindet.

Setzen Sie daher auf den "Deutschen Entgelt Service“ als Ihren begleitenden Partner zur Gewährleistung einer umfassenden Arbeitgeber- und Arbeitnehmerzufriedenheit!

Zusätzliche Informationen